EU will selbstlöschende Zigaretten einführen

5. August 2008, 06:15
432 Postings

Zigarette soll erlöschen, wenn nicht an ihr ge­zogen wird - Soll pro Jahr 2.000 Menschenleben retten - Verhinderung von Bränden - Keine Preiserhöhung

Berlin - Nach dem Willen der Europäischen Union (EU) sollen in spätestens drei Jahren nur noch Zigaretten verkauft werden, die sich nach kurzer Zeit selbst löschen, wenn nicht daran gezogen wird. Dies berichtet die Tageszeitung "Die Welt (Dienstag) unter Berufung auf informierte Kreise der EU-Kommission. Durch die Einführung selbstlöschender Zigaretten ließen sich in der EU pro Jahr mindestens 2.000 Menschenleben retten, sagte Verbraucherschutzkommissarin Meglena Kunewa dem Blatt.

Keine Preiserhöhungen

Laut Kunewa dürften die neuen Sicherheitsvorkehrungen aber nicht zu Preiserhöhungen führen, da die Kosten nur minimal sind. Ziel der Einführung von solchen Zigaretten, die keine Brände auslösen können, ist nach Angaben der EU-Kommission, das Rauchen sicherer zu machen. Tausende Menschen würden durch Brände, die von Zigaretten ausgelöst werden verletzt oder sterben. Außerdem werden laut EU-Kommission zahlreiche Waldbrände durch Zigarettenfeuer ausgelöst.

Das Europäische Komitee für Normung (CEN) in Brüssel will die Einführung der neuen Zigarettenstandards laut "Welt" Ende August auf den Weg bringen. Es werde mit einem schnellen Beschluss gerechnet, da die Mitgliedsstaaten und die Tabakindustrie sich weitgehend einig seien. (APA/dpa)

 

  • Sicherheitsgarantie: Die Zigarette soll ausgehen, wenn nicht an ihr gezogen wird. So sollen Brände verhindert werden.
    Foto: AP Photo/Jens Meyer

    Sicherheitsgarantie: Die Zigarette soll ausgehen, wenn nicht an ihr gezogen wird. So sollen Brände verhindert werden.

Share if you care.