Ölfilm auf dem Liesingbach

4. August 2008, 19:44
3 Postings

Augenzeuge berichtet von Fischsterben und unangenehmem Geruch - Ursache noch unbekannt

Ein rätselhafter Ölfilm ist am Montagnachmittag auf dem Wiener Liesingbach getrieben. Laut einem Augenzeugen soll es zu Fischsterben gekommen sein und gestunken haben "wie die Pest", sagte der Mann. Die Feuerwehr ist gegen 16.30 Uhr im Bereich Oberlaaer Straße bzw. Großmarktstraße ausgerückt. Woher die Verunreinigung kam, war zunächst nicht bekannt.

Die Magistratsabteilung 30 war gegen 18.00 Uhr dabei, den Kanal zu begehen, sagte ein Mitarbeiter der Feuerwehr. "Noch kennen wir die Ursache nicht." Der Polizei zufolge wurde eine Ölsperre errichtet, um die Flüssigkeit aus dem Bach zu saugen. Dem Augenzeugen zufolge soll sich der Ölfilm über die fast gesamte Länge des Liesingbaches erstreckt haben. Zahlreiche Fische seien dadurch bereits verendet. (APA)

 

Share if you care.