Fall Madeleine: Polizei gab Akten zur Veröffentlichung frei

4. August 2008, 19:09
posten

Nach der Einstellung der Ermittlungen können Journalisten nun Einsicht nehmen

Lissabon - Die portugiesische Polizei hat nach der Einstellung ihrer Ermittlungen zum Verschwinden der kleinen Madeleine McCann umfangreiche Akten zur Veröffentlichung freigegeben. Wie eine Gerichtssprecherin am Montag mitteilte, können die Akten nun von Journalisten eingesehen werden. Insgesamt gehe es fast um 30.000 Seiten Dokumente, die in 17 Bände unterteilt worden seien.

Die Staatsanwaltschaft hatte den Fall vor zwei Wochen vorläufig abgeschlossen - ohne Ergebnis. Madeleine wird seit dem 3. Mai 2007 vermisst. Sie verschwand wenige Tage vor ihrem vierten Geburtstag während eines Urlaubs an der Algarve. Die Eltern hatten sie schlafend in einem Appartement zurückgelassen, während sie rund 50 Meter entfernt in der Ferienanlage zu Abend aßen.

In dem Fall waren Madeleines Eltern Kate and Gerry McCann und ein Ortsansässiger verdächtigt worden. Die drei Verdächtigten hatten alle Vorwürfe zurückgewiesen und Entschädigungsklagen gegen mehrere Zeitungen gewonnen. (APA/ag.)

 

Share if you care.