BZÖ-Haubner will LehrerInnen zu Gratis-Nachhilfe zwingen

4. August 2008, 16:11
27 Postings

Drei Wochen vor Schulbeginnen sollen PädagogInnen Nachzipf-SchülerInnen unterrichten

"Um die Eltern von Schulkindern finanziell zu entlasten, sollen Lehrer ihren Schülern in den letzten drei Ferienwochen Gratis-Nachhilfeunterricht anbieten", fordert BZÖ-Bildungssprecherin Ursula Haubner in einer Aussendung. Das Angebot soll für all jene SchülerInnen gelten, die zu einer Nachprüfung antreten müssen. Die Eltern seien jetzt schon mit durchschnittlich 3.280 Euro pro Kind und Schuljahr belastet. Bereits 2007 hätte das BZÖ einen entsprechenden Antrag im Nationalrat "gestartet", dieser sei jedoch von den Regierungsparteien ignoriert worden. (red/derstandard.at, 4. August 2008)

Share if you care.