Mistelbach: Kleinkind nach Sturz in Pool in Lebensgefahr

4. August 2008, 15:57
17 Postings

Bub wurde 50 Minuten lang reanimiert - Zustand "sehr ernst"

Ein Swimmingpool ist einem Kleinkind im Bezirk Mistelbach am Montag zum Verhängnis geworden: Wie der ÖAMTC berichtete, stürzte der Bub in Hanfthal bei Laa an der Thaya in ein Becken. Der Eineinhalbjährige musste 50 Minuten lang reanimiert werden und wurde anschließend unter künstlicher Beatmung vom Notarzthubschrauber Christophorus 2 ins Wiener AKH geflogen. Sein Zustand sei ernst.

Nach ÖAMTC-Informationen handelte es sich um ein noch nicht fertig angelegtes Aufstellbecken. Über den angrenzenden Graben war ein Brett gelegt, das der Kleine betreten haben dürfte. Die Mutter hatte Blumen gegossen und eilte sofort zum Pool, als sie ihren Sohn plötzlich nicht mehr sah. Sie zog den Buben aus dem Wasser und begann unter telefonischer Anweisung durch "144 - Notruf Niederösterreich" mit Reanimationsmaßnahmen, bis zwei praktische Ärzte und die Rettung eintrafen. (APA)

Share if you care.