Streit um Sperrstunde: Gast verletzte Kapruner Wirt mit Messer

4. August 2008, 15:55
posten

Opfer erlitt tiefe Stichwunde - Täter konnte fliehen

Ein Messer wurde einem Betreiber eines Sportcafes in Kaprun (Pinzgau) in den Bauch gerammt, weil er Montagfrüh das Lokal schließen wollte. Der Gastwirt, 35-jähriger Kroate, erlitt eine ca. 1,5 Zentimeter tiefe Stichverletzung im Bereich des linken Oberbauches und wurde im Krankenhaus Zell am See operiert. Vom Täter sowie seinen beiden Kumpels fehlte vorerst jede Spur, so die Salzburger Polizei.

Zwischen dem Lokalbetreiber und drei noch im Lokal anwesenden Gästen kam es gegen 6.00 Uhr zu einer tätlichen Auseinandersetzung, weil der Gastwirt Sperrstunde machen wollte. Drei noch unbekannte Gäste wollten aber noch etwas konsumieren. Einer der drei Männer stach ihm laut Aussage des 35-Jährigen im Zuge dieses Streites mit einem Messer in den Bauch, danach ergriffen sie die Flucht.

Ein Bekannter des Verletzten, der zufällig vor dem Lokal war, versorgte die Wunde und brachte ihn ins Krankenhaus Zell am See. Eine genaue Beschreibung der drei Männer konnte niemand abgeben. (APA)

 

Share if you care.