Air Alps kündigt Flüge von Bozen auf

4. August 2008, 14:38
posten

Fluggesellschaft forderte finanzielle Unterstützung und besser Strukturen am Flughafen - Betrieb soll europaweit ausgeschrieben werden

Bozen - Die Fluggesellschaft Air Alps hat den Vertrag für die Flüge vom Bozner Flughafen aus mit Oktober aufgekündigt. Vorerst will sie den Flugbetrieb aufrechterhalten. Die Gesellschaft forderte eine finanzielle Unterstützung durch das Land sowie bessere Strukturen am Bozner Flughafen, erklärte Landeshauptmann Luis Durnwalder (SVP) am Montag Journalisten.

Der Flugdienst soll europaweit ausgeschrieben werden. Man denke an vier tägliche Flüge von Bozen nach Rom sowie je einen Flug nach Wien und Frankfurt täglich. "Dann werden uns die Fluggesellschaften schon sagen, was sie dafür haben wollen und unter welchen Bedingungen sie den Dienst gewährleisten", hoffte der Landeshauptmann.

Er halte die Ausschreibung für die sauberste Lösung, so der Landeshauptmann, denn auch der Steuerzahler habe ein Recht darauf, zu wissen, unter welchen Bedingungen der Dienst vergeben wird. Er unterstrich auch, dass das Land jährlich mehrere Mio. Euro für den öffentlichen Bus- und Zugverkehr ausgibt. "Allein der Eisenbahn zahlen wir heuer 40 Mio. Euro", so Durnwalder.

Das Land hatte im Dezember des vergangenen Jahres versucht, die Fluggesellschaft mit einer Million Euro zu unterstützen. Dies war aber von der EU abgelehnt worden, da dies nur nach einer öffentlichen Ausschreibung möglich sei. Die Kündigung des bestehenden Vertrages ist die erste Voraussetzung für eine Ausschreibung. Air Alps hat bereits angekündigt, sich an der Ausschreibung beteiligen zu wollen. (APA)

Share if you care.