Bulgarien: Abt schießt mit Gaspistole und setzt Kloster zweimal in Brand

4. August 2008, 12:22
19 Postings

Der Mann hatte Streit mit Besuchern des Klosters

Sofia - Szenen wie aus einem Action-Film haben sich am Wochenende in einem bulgarischen Kloster abgespielt. Nach einem Streit mit Besuchern griff der Abt des Gloschene-Klosters, rund 110 Kilometer östlich der Hauptstadt Sofia, zur Gaspistole und schoss auf die Gäste. Dann setzte er die Sakristei in Brand und fuhr mit seinem Geländewagen in eine abgelegene Gegend im Balkangebirge.

Dort steckte er auch sein Fahrzeug an, wie bulgarische Zeitungen am Montag berichteten. Nachdem die Feuerwehr die Flammen im Kloster gelöscht hatte, kehrte der Abt zurück und zündete die Sakristei ein zweites Mal an. Wenig später wurde er von der Polizei gefasst. Der Abt kam zunächst in eine Klinik, da er sich den Arm gebrochen hatte. (APA/dpa)

Share if you care.