Die wichtigsten Werke Alexander Solschenizyns

4. August 2008, 11:55
posten

Der Literatur-Nobelpreisträger Alexander Solschenizyn galt als wichtigster Prosaiker der russischen Literatur des 20. Jahrhunderts.

Aus seinem umfangreichen Werk ragt der "Archipel Gulag" hervor, eine Dokumentation über das unmenschliche Lagersystem der Sowjetunion. Die wichtigsten Bücher Solschenizyns:

  • "Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch" (1962)
  • "Matrjonas Hof" (1963)
  • "Der erste Kreis der Hölle" (1968, erweiterte Fassung: "Im ersten Kreis", 1978)
  • "Krebsstation" (1968)
  • "Der Archipel Gulag" (3 Bände 1973 - 1976)
  • "Das Rote Rad. Erster Knoten. August vierzehn" (1971, erweitert 1987)
  • "Das Rote Rad. Zweiter Knoten. November sechzehn" (1986)
  • "Das Rote Rad. Dritter Knoten. März siebzehn" (2 Bände 1991)
  • "Russland im Absturz" (1998)
  • "Zweihundert Jahre gemeinsam" (2 Bände 2001/2002)

Zuletzt arbeitete Solschenizyn u.a. an der Herausgabe seines Gesamtwerks in 30 Bänden, die bis 2010 im Moskauer Verlag Wremja erscheinen sollen. (APA/dpa)

 

Share if you care.