ÖVP-Schwenk: Letztes Kindergartenjahr soll verpflichtend und gratis sein

4. August 2008, 11:32
226 Postings

Bisher wehrte sich Volkspartei immer gegen SP-Vorstöße in diese Richtung - Molterer muss Bundesländer erst überzeugen

Wien - Die ÖVP zieht auch mit einem Forderungspaket zur Kinderbetreuung in den Wahlkampf. Neben der schon seit langem bekannten Forderung nach steuerlicher Absetzbarkeit der Kinderbetreuung verlangt Parteichef und Vizekanzler Wilhelm Molterer jetzt auch ein verpflichtendes Kindergartenjahr für alle Fünfjährigen, das auch gratis sein soll. Molterers Sprecher Jürgen Beilein bestätigte auf Anfrage der APA dieses neue Ziel der ÖVP, er betonte jedoch, dass dieses erst mit den Bundesländern durchbesprochen werden müsse.

Derzeit besteht ein verpflichtendes Kindergartenjahr nur für Kinder mit Sprachdefiziten. Molterer möchte es nun für alle haben. "Wenn wir das letzte Kindergartenjahr für die Fünfjährigen verpflichtend machen, dann muss dieses letzte Kindergartenjahr für die Eltern auch kostenfrei angeboten werden. Das heißt, das letzte Kindergartenjahr soll ein Gratis-Jahr werden", wird Molterer in der Montag-Ausgabe der Tageszeitung "Österreich" zitiert. In der Vergangenheit hatte sich die ÖVP immer gegen entsprechende Wünsche der SPÖ gewehrt.

Steirer-VP-Chef erfreut

Der steirische Landeshauptmannstellvertreter Hermann Schützenhöfer (ÖVP) zeigte sich erfreut über Molterers Vorstoß. "Meiner Forderung nach einem Gratiskindergarten und einer finanziellen Beteiligung des Bundes wird damit entsprochen" so Schützenhöfer. Langfristig sollten die Kosten im Verhältnis von 50:50 Prozent zwischen Bund und Ländern aufgeteilt werden, sagte der steirische VP-Obmann.

Sprachdefizite

Für Kinder mit Sprachdefiziten soll das verpflichtende Kindergartenjahr schon im nächsten Monat starten. Zur Feststellung dieser Defizite werden die Kinder rund eineinhalb Jahre vor dem Schuleintritt in den Betreuungseinrichtungen getestet. Derzeit besuchen etwa 90 Prozent aller Kinder einen Kindergarten und werden im Rahmen des täglichen Betriebs auf Sprachmängel untersucht. Alle anderen werden zu "Schnuppertagen" eingeladen, bei dem bei spielerischen Aktivitäten die Sprachkompetenz beobachtet wird. (APA)

Share if you care.