Jeff-Koons "beschmutzt kulturelles Erbe" von Versailles

3. August 2008, 19:52
10 Postings

Schloss Versailles: Polemik um Jeff-Koons-Ausstellung in Paris

Paris - Fünf Wochen vor der Eröffnung sorgt die Ausstellung des amerikanischen Objektkünstlers Jeff Koons im Schloss von Versailles bereits für heftige Polemik. Der französische Schriftstellerverband soll nach Angaben der Tageszeitung "Le Parisien" (Sonntag) in einem Brief an Frankreichs Kulturministerin Christine Albanel das Verbot der Ausstellung verlangt haben.

"Dieses Projekt wird von vielen Franzosen als Beschmutzung unseres Kulturerbes empfunden", sagte der Präsident des Schriftstellerverbandes Arnaud-Aaron Upinsky. Die in den königlichen Appartements stattfindende Ausstellung soll rund 15 monumentale Skulpturen umfassen, darunter einen riesigen von der Decke hängenden Aluminium-Hummer. Die Eröffnung der dreimonatigen Ausstellung ist für den 10. September vorgesehen.

Die Ausstellung sei eine Beleidigung für das Werk Ludwig XIV., das sei so, als würde man der Mona Lisa einen falschen Bart ankleben, meinte der Präsident des Schriftstellerverbandes weiter. Neben dem Riesenhummer "Lobster" soll auch "Pink Panther" zu sehen sein, eine halbnackte Marilyn Monroe mit einem rosafarbenen Spielzeug-Panther im Arm. Die Werke des Amerikaners werden derzeit auf Auktionen für Millionen von Euro versteigert. (APA/dpa)

Share if you care.