Wieder Python-Sichtung in OÖ: Schlange lag auf der A1

3. August 2008, 14:23
19 Postings

1,70 Meter langes Reptil wurde an der Autobahnausfahrt St. Florian entdeckt und war bereits tot

Linz - Erneut hat es am Sonntag Aufregung um einen Python in Oberösterreich gegeben. Wie das Life Radio am Sonntag meldete, wurde ein 1,70 Meter langes Exemplar dieser Schlangenart auf der Westautobahn (A1) bei St. Florian gefunden. Das Reptil war jedoch bereits tot.

Vermutlich überfahren

Ein aufmerksamer Autofahrer entdeckte den Python an der Autobahnausfahrt St. Florian und informierte das Privatradio und die Polizei. Die Beamten entfernten den toten Tierkörper vom Pannenstreifen. Vermutlich wurde die Schlange, deren Herkunft vorerst noch unklar war, überfahren.

Erst am Samstag gab es einen ähnlichen Zwischenfall mit einem Python in Steyr. Dort war ein Radfahrer dem vermutlich ausgesetzten Tier über den Schwanz gefahren. Die vier Kilogramm schwere Würgeschlange wurde ins Tierheim gebracht. (APA)

Share if you care.