IOC gewährt Athleten erstmals Internet-Freiheit

3. August 2008, 14:09
6 Postings

Sportler dürfen Website-Tagebuch

Peking - Bei den Olympischen Spielen in Peking dürfen die Athleten erstmals Beiträge im Internet veröffentlichen. Von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt hat das Internationale Olympische Komitee (IOC) im vergangenen Jahr Richtlinien verabschiedet, die den Sportlern nun erlauben, ein auf der Webseite geführtes, einsehbares Tagebuch oder Journal zu veröffentlichen.

Strenge IOC-Regel

Trotz zahlreicher Einschränkungen bedeutet die Änderung eine gewisse Lockerung der strengen IOC-Regel 49, die jede journalistische Tätigkeit verbietet. Sie könnte auch Meinungsäußerungen zu Menschenrechtsfragen möglich machen. (APA/dpa)

Share if you care.