Thank you for the money, Guitar Hero und Rock Band

3. August 2008, 14:09
45 Postings

Wie Musikgames alternden Rockstars ein Comeback, Newcomern einen Karriere-Push und Labels neue Einnahmen bescheren

Der Boom von Musikspielen wie Guitar Hero und Rock Band ist im Musik-Business wie eine Bombe eingeschlagen. Die Wettbewerbe der Wohnzimmer-Rockstars haben Labels ebenso wie Musikern eine neue Einnahmequelle eröffnet. Guitar Hero soll dem Publisher Activision Blizzard alleine im vergangenen Jahr rund 830 Millionen US-Dollar eingebracht haben. Die durch Downloads und sinkende CD-Verkäufe geschüttelte Branche hofft, mit den Musikgames in neue Höhen aufzusteigen.

Alternde Rockstars mit jungem Publikum

Bands und Labels können auf unterschiedliche Weise von den Musik-Games profitieren. So wird ein neues, junges Publikum auf Oldies und Klassiker aufmerksam gemacht, die ihre großen Erfolge lange vor ihrer Geburt feierten. Nancy Wilson von Heart, die 1976 mit "Crazy on You" einen Hit landete, der nun auf Guitar Hero II nachzuspielen ist, wundert sich nicht, wieso das Publikum auf ihren Konzernten wieder jünger wird. Guitar Hero sei ebenso eine verrückte und lustige Sache, wie Hula-Hoop, so die Sängerin gegenüber Wired.

Cover-Versionen

Die meisten Songs, die auf Guitar Hero nachgespielt werden können, sind allerdings keine Original-Aufnahmen. Von 106 Titeln, die in den ersten drei Versionen des Spiels gefeatured wurden, sind lediglich neun Lieder in der Original-Fassung vorhanden. Die restlichen 97 Songs wurden von Studiomusikern bei WaveGroup Sound in Kalifornien eingespielt.

Gerichtsverfahren

Allerdings sind nicht alle Bands mit der Darbietung der Cover-Musik zufrieden. So hat die 80er-Jahre-Rockband The Romantics Klage gegen Activision eingereicht. Allerdings nicht, weil die Spiele-Version ihres Hits "What I Like About You" so schlecht klinge, sondern weil es dem Original-Hit zu ähnlich sei und der Band schade. Laut Activision habe man den Song für das Spiel allerdings korrekt lizenziert. Das Gericht gab dem Spiele-Publisher in einer Vorentscheidung jedenfalls Recht, dass die Band ihre Rechte an dem Lied abgetreten habe.

Songs neu aufgenommen

Mittlerweile setzt Activision verstärkt auf Original-Aufnahmen oder Neuaufnahmen der Lieder durch die Original-Bandmitglieder. So wurden untere anderem Hits von Aerosmith oder Foreigner neu eingespielt. "Bei Aerosmith klingen Gesang, alle Gitarren und Sounds ganz verschieden. Wir wollten nicht auf retro machen, wir wollten etwas anderes für Guitar Hero", erklärt Produzent Marti Frederiksen. Der Spieletitel mit dem Namen Guitar Hero: Aerosmith kommt ausschließlich mit Titeln der Rockstars sowie Songs von Bands, die mit Steven Tyler und Co auf Tour waren.

Plattform für neue Bands

Guitar Hero und Rockband bieten aber auch jungen Bands wie etwa den Silversun Pickups eine Plattform, um ihren Bekanntheitsgrad auch ohne der Unterstützung durch ein großes Label zu steigern. "Es ist wirklich cool eine CD rauszubringen, im Radio gespielt zu werden oder ein Lied in einem Film zu haben", so Bandleader Jeff Castelaz. "Aber die Kids hören sich einen Song im Radio oder in einem Film nicht 30 Mal in einer Nacht mit ihren Freunden an." In den Games hingegen wird ein Lied immer und immer wieder gespielt. (red)

  • Seit 38 Jahren im Musikgeschäft und mit ihrer eigenen Version von Guitar Hero auch wieder unter den Jüngsten bekannt: Aerosmith
    foto: guitar hero

    Seit 38 Jahren im Musikgeschäft und mit ihrer eigenen Version von Guitar Hero auch wieder unter den Jüngsten bekannt: Aerosmith

Share if you care.