Vierjähriger schnitt Schwester Zeigefinger ab

3. August 2008, 13:34
36 Postings

Bub hantierte mit einer Gartenschere - Zweijährige wurde ins LKH Feldkirch geflogen

Bregenz - Beim Spielen mit einer Gartenschere hat am Samstag in St. Gerold (Bezirk Bludenz) ein vierjähriger Bub seiner zweijährigen Schwester den linken Zeigefinger abgeschnitten. Das Mädchen hatte den Finger gerade zwischen den Schnittflächen, als der Bruder die Schere zusammendrückte. Laut Sicherheitsdirektion wurde die Zweijährige mit dem Hubschrauber von der Berghütte, vor der sich der Unfall ereignete, ins LKH Feldkirch geflogen.

Zuvor hatte die 38-jährige Mutter der beiden Kinder mit der Schere vor der Berghütte Sträucher geschnitten. Um nach ihrem Baby in der Hütte zu sehen, legte die Frau aus Ludesch (Bezirk Bludenz) die Schere kurz zur Seite. Während sie sich um das Baby kümmerte, gingen der Vier- und die Zweijährige unbemerkt ins Freie und begannen, mit der Schere zu spielen. (APA)

Share if you care.