Aserbaidschan: Präsident Alijew stellt sich erneut zur Wahl

3. August 2008, 08:48
posten

Von 650 Delegierten der Regierungspartei Yenj einstimmig nominiert - Opposition will Urnengang im Oktober boykottieren

Baku - Der umstrittene aserbaidschanische Präsident Ilham Alijew wird sich bei den Wahlen im Oktober erneut um das Amt bewerben. Die 650 Delegierten der Regierungspartei Yenj Aserbaidschan benannten Alijew am Samstag einstimmig als ihren Kandidaten für den Urnengang am 15. Oktober. Im Falle seiner Wahl werde er die nationalen Interessen Aserbaidschans vertreten und für die Stärkung des Staates arbeiten, sagte der seit 2003 regierende Alijew vor den Delegierten.

Opposition will Wahl boykottieren

Die Oppositionsparteien kündigten einen Boykott an mit der Begründung, eine gerechte Wahl sei wegen der eingeschränkten Presse- und Versammlungsfreiheit nicht möglich. Ohne Gegenkandidaten dürfte Alijews Sieg gesichert sein.

Auch der Europarat hatte sich bereits besorgt über die Verfolgung und Unterdrückung von Oppositionellen und Journalisten in dem Land geäußert und die Regierung aufgefordert, einen demokratischen Ablauf der Wahl zu gewährleisten. Die ehemalige Sowjetrepublik verfügt über reiche Erdöl- und Gasvorkommen und ist für den Westen für die Ausbeutung von Rohstoffvorkommen am Kaspischen Meer von wichtiger strategischer Bedeutung. Alijews Außenpolitik ist ebenfalls westlich orientiert, er traf bereits mehrfach mit US-Präsident George W. Bush zusammen. (APA)

 

Share if you care.