Vierter Einbruch in KP-Lokal

1. August 2008, 20:07
4 Postings

Hakenkreuze und SS-Runen auf Bürowände geschmiert

Kapfenberg - Bereits zum vierten Mal wurde in der Nacht auf Freitag in das Parteilokal der KPÖ in Kapfenberg im Franz-Bair-Heim eingebrochen. Wieder wurden zwei Fenster mit einem Baumstamm durchbrochen und eine Innentür zerstört. Auf die Wände im Büro wurden erneut Hakenkreuze und eine SS-Rune geschmiert.

"Wir können uns die Reparaturen bald nicht mehr leisten, wir überlegen, den Mietvertrag aufzukündigen", erzählt Clemens Perteneder von der KP-Bezirksorganisation Bruck an der Mur dem Standard resignierend. Dass es sich nicht um politische, rechtsradikale Aktionen handle, sondern Raub im Vordergrund stehe, wie die Polizei - wie berichtet - zuletzt vermutete, sei für Perteneder ausgeschlossen: "Diesmal haben sie nichts mitgenommen, die wollten nur zerstören." Die Polizei sieht das anders: "Ganz auszuschließen ist ein politischer Hintergrund nie, aber ich persönlich glaube eher, dass es jemand aus dem Sandler- Milieu war", sagt ein ermittelnder Beamter zum Standard, "Kommunist wird es jedenfalls keiner sein."

Letzte Woche wurden auch auf einem Grenzposten im südsteirischen Mureck Hakenkreuze und Nazi-Parolen entdeckt.(Colette M. Schmidt/DER STANDARD, Printausgabe, 2./3.8.2008)

Share if you care.