Idioirgendwas

1. August 2008, 11:45
7 Postings

Über die richtige Schreibung von Kindersitzen

"Auch wenn er die nichteinmal (sic!) richtig schreiben kann", "Kindersitze" nämlich, schrieb Poster Foppy auf derStandard.at unter meine vorwöchige Kolumne. Foppy, altes Haus, als Deutschlehrer taugen wir mit der Syntax und der Grammatik aber auch nicht. Ich nehme an, Foppy meint, ich könne die Markennamen von Kindersitzen "nicht richtig" abtippen.

Damit liegt Foppy nicht falsch. Mit dem Markennamen "MAXI.COSI" tu ich mich äußerst schwer. Denn erstens merke ich mir nicht, ob jetzt ein Ypsilon vorkommt oder nicht. Zweitens: Der Punkt, der im Logo die Namensteile verbindet, passt nicht zu hier gebräuchlichen Interpunktionsregeln. Großbuchstaben kämen drittens als Brüllerei, also: "Maxicosi", wenn’s recht ist. Wenn’s wieder einmal "Maxicosy" oder "Maxy-Cosi" wird, so sei man mir bitte nicht gram. Es ist klar, worum es geht. Nicht wie etwa beim Wort "Idiosynkrasie", dessen Bedeutung ich mir auch nie merken kann, egal wie oft ich im Fremdwörterbuch (zum ersten Mal in den 80er-Jahren) oder auf Wikipedia (vor einer Minute) nachsehe.

Eigentlich wollte ich noch berichten, wie es dem Wurm geht. Wegen des Idioirgendwas wird es kurz: Der Wurm wurde im Fonds des neuen VW-Passat-Coupé gewickelt. Er findet das Auto trotzdem gut. Dann ist er mitunter ein kleiner Milchterrorist mit Milchbart ("Osama bin Saugen"). Meistens ist er aber einfach Milchenthusiast, der die ganze Welt anlacht. Eventuell ist er Milchidiosynkratist. Oder auch nicht, wer weiß das schon so genau? (szem/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 1.8.2008)

Wenn Sie dem Autor mal dreinreden wollen, tun Sie das und schreiben Sie an:

Leo Szemeliker

Share if you care.