Sburny bedauert Rückzug Haidlmayrs

1. August 2008, 11:35
19 Postings

Bundesgeschäftsführerin: Es handle sich dabei aber alleine um die Entscheidung Haidlmayrs

Die Grüne Bundesgeschäftsführerin Michaela Sburny hat die Absage von Behindertensprecherin Theresia Haidlmayr an eine erneute Kandidatur für den Nationalrat bedauert. Haidlmayr habe "tatsächlich sehr viel geleistet, nicht nur für behinderte Menschen", sagte Sburny am Freitag gegenüber der APA. Gleichzeitig betonte die Bundesgeschäftsführerin, dass es sich dabei alleine um die Entscheidung Haidlmayrs handle. Denn bei den Grünen würden die Abgeordneten für die Listenerstellung gewählt - "das ist nicht immer angenehm", so Sburny.

Es gebe jedenfalls niemandem, der irgendjemand anderen sagen könne, dass dieser einen fixen Listenplatz habe. Wir groß das Risiko ist, dass man nicht gewählt wird, müsse jeder für sich selbst entscheiden. "Wenn Theresia Haidlmayr nicht kandidiert, ist das ihre Entscheidung". Gewählt werden die Listenplätze entweder auf den Landesversammlungen oder dem Grünen Bundeskongress am 7. September. "Dieser Wahl muss sich jeder stellen", so Sburny. Haidlmayr könne natürlich für einen Listenplatz kandidieren. (APA)

Share if you care.