Wii-Spielen hat positiven Effekt auf Gesundheit

1. August 2008, 11:25
14 Postings

Vor allem jüngere Wii-Besitzer werden durch die Nutzung des Geräts stärker dazu ermutigt, mehr für ihre Bewegung zu tun

Videospielkonsolen wie Nintendos Wii  haben nicht nur völlig neue Kundenschichten für die Branche erschlossen, sondern auch eine neuartige Form des Spielerlebnisses hervorgebracht. Neben dem Spaßfaktor spielen in diesem Zusammenhang aber auch gesundheitliche Aspekte eine wichtige Rolle. So haben zwei aktuelle Studien unabhängig voneinander bestätigt, dass der Einsatz des bewegungssensitiven Controllersystems der Wii positive Effekte auf den Gesundheitszustand der Spieler haben kann. Vor allem jüngere Wii-Besitzer würden durch die Nutzung des Geräts stärker dazu ermutigt, mehr für ihre Bewegung zu tun. Spiele wie "Wii Fit", "Wii Sports" oder "Dance Dance Revolution" hätten den Aktivitätslevel von Videospielern signifikant in die Höhe schnellen lassen und würden somit einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der eigenen Gesundheit leisten, sind sich die Experten einig.

Herzfrequenz

Im Rahmen einer Untersuchung der Universität von Nebraska wurde etwa die Herzfrequenz von Kindern während des Wii-Spielens analysiert. Die Forscher ließen dabei ihre Probanden jeweils 15 Minuten lang an einem Box-, Tennis-, Tanz- und Rennspiel teilnehmen. Die zu Tage geförderten Ergebnisse sind eindeutig: Aktives Videospielen benötigt mehr als die doppelte Menge an Energie als traditionelles Spielen. Eine zweite Studie aus den Niederlanden untersuchte hingegen den Sauerstoffkonsum von Kindern, während sie sechs unterschiedliche bewegungsintensive Spiele nutzten. Die Wissenschaftler kamen nach der Auswertung ihrer Messergebnisse zu dem Schluss, dass einige der verwendeten Spieltitel den Aktivitätslevel der jungen Videospieler derart anstiegen ließen, dass entsprechend den geltenden Gesundheitsrichtlinien eine "gemäßigt-intensive Aktivität" vorliege.

Training mit der Wii

In Anbetracht der nachweislich positiven Effekte des Wii-Spielens auf die Gesundheit verwundert es nicht, dass die Spielkonsole zunehmend auch für Trainingszwecke eingesetzt wird. Besonders im Bereich der Rehabilitation wird das Gerät mittlerweile gerne als Alternative verwendet, um Patienten die oft sehr unangenehme und schmerzhafte Krankengymnastik zu ersparen. Die Bewegungen, die Spieler dabei mit dem bewegungssensitiven Controller der Wii ausführen, sind vom Ablauf her den üblichen Dehn-, Streck- und Hebeübungen sehr ähnlich. Ein weiterer Vorteil der neuartigen Therapiemethode: Die mithilfe der Spielkonsole durchgeführten Übungen machen den Patienten Spaß und lassen sie so ihre Schmerzen - zumindest für kurze Zeit - vergessen.

Fit

"Die meisten Menschen genießen es nicht zu trainieren. Gleichzeitig sind wir aber davon überzeugt, dass ein Großteil der Leute ihren Körper fit halten und einen gesunden Lebensstil verfolgen wollen", zitiert die US-Zeitung San Francisco Chronicle Denise Kaigler, Vizepräsidentin im Bereich Corporate Affairs bei Nintendo. "Genau diesem Dilemma wollen wir etwa mit Wii Fit entgegentreten. Nutzer sollen die Möglichkeit haben, sich auf unterhaltende und angenehme Art und Weise fit zu halten", ergänzt Kaigler. Dass diese Strategie aufgeht, belegen die Verkaufszahlen der Wii-Bewegungsspiele. "Der Verkauf von Wii Fit hat sich seit seinem Europastart am 25. April deutlich über unseren Erwartungen entwickelt", schildert Gerald Kossaer, Marketingleiter bei Nintendo Austria, auf Anfrage von pressetext. Genaue Zahlen gebe es zwar noch keine, der Erfolg sei bei dem Produkt aber aufgrund seines innovativen Konzepts vorbestimmt gewesen.(pte)

 

  • Artikelbild
Share if you care.