Akihito vereidigt neues Kabinett

2. August 2008, 14:26
posten

Premier Fukuda verspricht Reformen - Acht neue Minister

Tokio - Die neue japanische Regierung hat am Samstag in Tokio vor Kaiser Akihito den konstitutionellen Eid geleistet. Der zuletzt unter Druck geratene Ministerpräsident Yasuo Fukuda hat anschließend auf der ersten Sitzung seines umgebildeten Kabinetts weitere Reformen angekündigt. "Es ist Zeit, die Reformpolitik fortzusetzen", sagte Fukuda. Nach jüngsten Umfragen sind nur 20 Prozent der Japaner mit Fukudas Arbeit zufrieden.

Der 72-jährige liberaldemokratische Regierungschef, dem bisweilen Führungsschwäche vorgeworfen wird, will seiner Regierung mit der Umbildung neuen Schwung verleihen. Unter den neuen Ressortchefs sind auch drei Exponenten der "alten Garde" der Regierungspartei, Außenminister Masahiko Komura, Gesundheitsminister Yoichi Masuzoe und Regierungssprecher Nobutaka Machimura. Neuer Finanzminister wurde Bunmei Ibuki, Kaoru Yosano übernahm das Wirtschaftsministerium, Landwirtschaftsminister wurde Seiichi Ota. (APA/AP)

 

  • Japans Premier hat es nicht leicht: nach weniger als einem Jahr tritt die Regierungsmannschaft geschlossen zurück.
    AP /Shizuo Kambayashi

    Japans Premier hat es nicht leicht: nach weniger als einem Jahr tritt die Regierungsmannschaft geschlossen zurück.

Share if you care.