König erhält zum Abschied dutzende Schweine

1. August 2008, 06:34
5 Postings

200 Würdenträger bei Zeremonie zu Ehren von Siaosi Tupou V

Nuku'alofa - Zwei Tage vor seiner offiziellen Krönung ist der Herrscher des Inselstaats Tonga anlässlich einer traditionellen Salbung mit dutzenden Schweinen und hunderten Körben Essen beschenkt worden. Zu der Zeremonie zu Ehren von Siaosi Tupou V. versammelten sich am Mittwoch mehr als 200 Würdenträger in der tongaischen Hauptstadt Nuku'alofa. Der 60-Jährige saß von zahlreichen Gästen umringt allein auf einer erhöhten Plattform.

Er bekam als Zeichen dafür, dass er der Herrscher aller Tongaer ist, die erste Schale mit Kava gereicht, einem leicht betäubenden Getränk aus zerstoßenen Wurzeln (Piper methysticum/Rauschpfeffer). Am Freitag soll er offiziell zum König gekrönt werden. Am Montagabend, zwei Tage vor Beginn der Feiern, hatte der König erklären erklären lassen, er werde die Herrschaft abgeben und die Führung einer gewählten Regierung überlassen.

Siaosi Tupou regiert die rund 115.000 Einwohner des kleinen Inselreiches schon seit dem Tod seines Vaters vor zwei Jahren. Er hätte eigentlich bereits nach der Trauerzeit vor einem Jahr gekrönt werden sollen. Die Feierlichkeiten waren jedoch wegen tödlicher Krawalle bei einer politischen Demonstration im November 2006 verschoben worden. Bevor Siaosi Tupou die Macht übernahm, war der Junggeselle in der Bevölkerung wegen seiner weitreichenden geschäftlichen Aktivitäten umstritten. Seinem Volk ist er unter anderem dadurch bekannt, dass er sich mit einem Londoner Taxi in Nuku'alofa herumfahren lässt. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Grillschweine und Essenskörbe zur Krönung

Share if you care.