Pensionskassen benötigen halbe Milliarde Euro Nachschuss

19. Februar 2003, 18:35
27 Postings

Mindestverzinsung von 1,5 Prozent derzeit kaum erreichbar

Wien - Die Verluste an den internationalen Finanzmärkten bringen auch die heimischen Pensionskassen in Bedrängnis. Derzeit gibt es in Österreich rund 350.000 Personen, die Anrecht auf eine Pension durch betriebliche oder überbetriebliche Pensionskassen haben.

Gesetzlich müssen die Kassen in einem Durchrechnungszeitraum von fünf Jahren zumindest eine Rendite von 1,5 Prozent per anno erreichen. Das werde für viele Kassen im Zeitraum von 2000 bis 2004 ein ernsthaftes Problem, sagte Paul A. Kocher, Vorstand der Bundespensionskasse (BPK) und Geschäftsführer der Bundesfinanzierungsagentur. Seinen Berechnungen zufolge wird die gesamte Branche im Zeitraum von 2000 bis 2004 im Schnitt eine Rendite erwirtschaften, die nahe Null kommt.

500 Millionen Euro

Damit müssten die Eigentümer der Pensionskassen die Differenz auf die gesetzlich vorgeschriebenen 1,5 Prozent zuzahlen. Bei einem Veranlagungsvolumen von insgesamt 7,8 Mrd. Euro wären das für die fünf Jahre etwa 500 Millionen Euro, so Kocher.

Bei den meisten Kassen werde erwartet, dass die Eigentümer schon aus Imagegründen Geld zuschießen würden, dies gelte vor allem für die betrieblichen Pensionskassen großer Konzerne, meinte der Aufsichtsratschef der BPK, Helmut Kapl. Sollten die Eigentümer kein Geld zuschießen, würde die Finanzmarktaufsicht die Kasse schließen und das angelegte Vermögen einer anderen Kasse übertragen. Das angelegte Geld ist im Konkursfall einer Kasse nicht Teil der Konkursmasse, sondern gilt als so genanntes auszugliederndes Vermögen. Derzeit gibt es - wie bereits exklusiv berichtet - mehrere Rechtsstreitigkeiten zwischen Pensionisten, denen bereits die (Betriebs)-Pension gekürzt wurde (wie etwa im ORF) und den Unternehmen. Auch im Bankenbereich soll es bereits Prozesse geben.

Auch der Gesetzgeber soll wie berichtet den Pensionskassen helfend beispringen: So soll der Durchrechenzeitraum für die 1,5 Prozent jährliche Mindestrendite von fünf auf zehn Jahre vergrößert werden. (mimo, DER STANDARD, Printausgabe 20.2.2003)

Share if you care.