Ende der Space Shuttle-Ära

19. Februar 2003, 15:04
2 Postings

NASA konkretisiert ihre Pläne für das Nachfolgemodell - kleineres Fahrzeug soll ab 2010 zur ISS starten

Washington - Die US-Raumfahrtbehörde NASA ihre Pläne für ein Weltraumflugzeug, das ab dem Jahr 2010 die Shuttle-Einsätze zur Internationalen Raumstation ISS ersetzen soll, konkretisiert. "Das Weltraumflugzeug gibt uns die notwenige Flexibilität, um die ISS-Besatzung sicher ins All zu bringen, sie wieder abzuholen und sie mit Nachschub zu versorgen", teilte der stellvertretende NASA-Chef Frederick Gregory mit.

Den NASA-Plänen zufolge sollen mit dem in der "Space Launch Initiative" entwickelten Vehikel Besatzungsmitglieder der ISS im Notfall "schnell und sicher" evakuiert werden können. An Bord sei Platz für mindestens vier Astronauten. Derzeit dient einzig die russische Sojus-Kapsel als Evakuierungsfahrzeug. Das Risiko für die Besatzung ist laut NASA beim geplanten Flugzeug deutlich geringer als bei der Sojus.

Weltraum-Smart

Obwohl das geplante Flugzeug kleiner als eine Raumfähre ist, hat es genug Stauraum für Nachschub und Ersatzteile für das ISS-Team. Laut NASA sind die Einsätze in kürzerer Zeit vorzubereiten als bei den klassischen Raumfähren, bei denen mindestens drei bis vier Monate Vorlaufzeit veranschlagt werden. Außerdem sei das Flugzeug leichter im All zu manövrieren als die großen Shuttles, hieß es weiter. Gestartet wird das Gerät mit einer Rakete, bei der Landung setzt es wie ein Flugzeug auf dem Boden auf.

Gestartet wurde das SLI-Projekt vor zwei Jahren im Rahmen einer Neuorganisation der NASA. Vorangegangen waren in den neunziger Jahren mehrere technische Fehlschläge bei Entwicklungen von Raketenflugzeugen. Noch in diesem Jahr will die Raumfahrtbehörde die Planungen abschließen, in drei Jahren soll mit dem Bau begonnen werden. 2010 soll das erste Flugzeug ins All starten können. Veranschlagt werden für das Vorhaben 4,8 Milliarden Dollar (4,48 Milliarden Euro) für die kommenden fünf Jahre. (APA)

Share if you care.