Ikea komplettiert Standorte in Österreich

19. Februar 2003, 18:38
posten

Auf Salzburg sollen Vorarlberg und Wien-West folgen

Salzburg - Wenn alles planmäßig läuft, eröffnet der schwedische Möbelriese Ikea im November in der Stadt Salzburg seinen sechsten Standort in Österreich. Mit einer Verkaufsfläche von 15.000 Quadratmetern wird der Salzburger Ikea-Markt etwas kleiner als jener in Vösendorf oder in Graz, aber größer als jener im oberösterreichischen Haid.

Laut Ikea-Regionsmanager Per Wendschlag ist im Ikea-Ausbauplan (insgesamt acht Standorte) in Österreich noch je ein Markt in Vorarlberg und in Wien-West vorgesehen. Diese sollen in drei Jahren fertig gestellt sein.

300 Arbeitsplätze

In den neuen Markt im Stadtteil Taxham - in unmittelbarer Nachbarschaft zum Megaeinkaufszentrum Europark - werden rund 63 Mio. Euro investiert. Bereits im ersten Jahr sollen hier 54 Mio. Euro umgesetzt werden und 300 neue Arbeitsplätze entstehen. Wendschlag will am Standort Salzburg gut 600.000 Menschen als Kunden ansprechen. Er kalkuliert mit einem Einzugsgebiet im Umkreis von 45 Minuten Fahrzeit. Gegen den Ikea-Standort hatte sich die lokale ÖVP zur Wehr gesetzt.

Das Salzburger Möbelhaus wird vor allem der Standort Haid zu spüren bekommen. Wendschlag rechnet hier mit einem Umsatzrückgang von bis zu 20 Prozent. Auch die Stadtpolitik hofft mit der Ansiedlung von Ikea, den Kaufkraftabfluss in die Umlandgemeinden zumindest teilweise eindämmen zu können.

348 Millionen Euro Umsatz

Insgesamt erzielte Ikea-Österreich im Geschäftsjahr 2001/02 mit 1800 Mitarbeitern einen Umsatz von 348 Mio. Euro. Weltweit setzt der "Elch" in 154 Einrichtungshäusern rund elf Milliarden Euro jährlich um. (neu, DER STANDARD, Printausgabe 20.2.2003)

Link

Ikea

Share if you care.