Französische Orange startet kommerziellen UMTS-Betrieb vor dem Sommer

19. Februar 2003, 15:23
posten

Erste Angebote aber auf Toulouse, Lille und London beschränkt

Der französische Mobilfunkbetreiber Orange, Tochter des Telekommunikationskonzerns France Telecom, will noch vor dem Sommer 2003 mit einem kommerziellen Betrieb seines UMTS-Netzes startet. Allerdings werde das Angebot für Kunden auf die Städte Toulouse, Lille und London beschränkt sein, sagte des Orange-Generaldirektors Didier Quillot.

Probleme

Didier räumte ein, dass die Kapazität des Netzes noch nicht hinreichend sei, um eine landesweite Vermarktung der UMTS-Services realisieren zu können. Orange werde bis zur Erneuerung der Verträge im Herbst 2003 die Kooperationen mit Alcatel, Nokia und Ericsson beibehalten. "Im Herbst werden wir dann sehen, ob wir die gegenwärtigen Partnerschaften beibehalten oder eine neue eingehen", so Quillot. Der Orange-Konkurrent SFR (Gruppe Vivendi Universal) hat seinen UMTS-Start für Mitte 2004 angekündigt. (APA)

Link

Orange

  • Artikelbild
Share if you care.