Rahlves Schnellster in Garmisch

21. Februar 2003, 14:42
posten

Fritz Strobl belegte im ersten Abfahrts-Training hinter Didier Cuche den dritten Platz - Eberharter, Knauß, Trinkl nicht am Start

Garmisch-Partenkirchen - Der US-Amerikaner Daron Rahlves hat im ersten Training für die Weltcup-Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen am Mittwoch in 1:57,67 Minuten Bestzeit erzielt. Platz zwei belegte der Schweizer Didier Cuche mit 0,37 Sekunden Rückstand, als bester Österreicher landete Fritz Strobl 0,56 Sekunden hinter Rahlves auf Rang drei. Pepi Strobl fuhr bei seinem ersten ÖSV-Auftritt nach den Zwistigkeiten um seine Nicht-Nominierung für die WM an die fünfte Stelle (+ 1,37).

Nicht an den Start gingen unter anderem Stephan Eberharter, der erst am Mittwoch angereist war, und Hans Knauß. Hinter der Teilnahme des grippekranken Hannes Trinkl (ebenfalls nicht beim Training dabei) steht noch ein Fragezeichen.

Keine interne Quali

Im Gegensatz zu früheren Rennen erspart sich der ÖSV diesmal, wohl auch auf Grund der negativen Erfahrungen, eine interne Qualifikation. Das Abfahrtsteam bilden somit Eberharter, Fritz und Pepi Strobl, Weltmeister Michael Walchhofer (Trainings-Neunter), Peter Rzehak (Siebenter), Werner Franz (Elfter), Andreas Schifferer (22.), Klaus Kröll (26.) und unter Vorbehalt Trinkl. Als Ersatzmänner stehen Knauß und Christoph Gruber (Zehnter) bereit. (APA)

Ergebnisse vom ersten Training für die alpine Weltcup-Abfahrt der Herren am Samstag in Garmisch-Partenkirchen:

 1. Daron Rahlves (USA)       1:57,67 Min.
 2. Didier Cuche (SUI)         + 0,37 Sek.
 3. Fritz Strobl (AUT)           0,56
 4. Kjetil-Andre Aamodt (NOR)    0,67
 5. Josef Strobl (AUT)           1,37
 6. Antoine Deneriaz (FRA)       1,43
 7. Peter Rzehak (AUT)           1,46
 8. Ambrosi Hoffmann (SUI)       1,55
 9. Michael Walchhofer (AUT)     1,57
10. Christoph Gruber (AUT)       1,64
11. Werner Franz (AUT)           1,73
    weiter:
22. Andreas Schifferer (AUT)     2,88
26. Klaus Kröll (AUT)            3,18
39. Bode Miller (USA)            4,26

U.a. nicht gestartet: Stephan Eberharter, Hans Knauß, Hannes Trinkl (alle AUT), Lasse Kjus (NOR)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Daron Rahlves

Share if you care.