McCain heißt Krieg

FS Misik Folge 34: Wird mit George Bush auch die imperiale Außenpolitik der USA zu Ende gehen? So sicher ist das nicht

George W. Bush wird abtreten. Und nach ihm kommt nur Besseres nach, so die allgemeine Ansicht. Aber was, wenn John McCain das Rennen um das Weiße Haus gewinnt? Der ehemalige Vietnamkriegs-Held ist seit mehr als zehn Jahren Verfechter einer aggressiven, imperialen Außenpolitik. Das Präventivkriegskonzept hat er noch vor George W. Bush entwickelt. Die Chefideologen der Neokonservativen haben nicht zufällig im Jahr 2000 McCain unterstützt und nicht Bush. "Bomb, Bomb, Bomb Iran", hat McCain gesungen. Gut, das war nur ein Scherz. Aber einer, bei dem einem das Lachen möglicherweise bald im Hals stecken bleibt.

Links:

Michael Tomasky: Der talentierte Mister McCain

Matthew Yglesias: Der Militarist

Yglesias' Blog bei The Atlantic

Das ganze Interview mit Robert Kagan auf www.misik.at

Share if you care