Der Supergroße ist wieder kantig

Leo Szemeliker
20. Juli 2008, 17:00
foto: werk
Bild 1 von 8»

So ein großes Auto. Jedes Mal beim Blick über die Schulter in den weiten Raum des Chrysler Grand Voyager fragt man sich: Wer braucht so viel Platz? Im Wohnzimmer, okay, aber im Wagen?

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 69
1 2

was für ein steuermalus ab 1.7.?

Reformverweigerer.

Für diese Fahrzeugklasse sollte der Preis des Maut- und Parkpickerls verdoppelt werden.

Nach Mercedes-Benz reißt Chrysler nun auch Lancia in den Abgrund. Schade.

wieso denn? wer so ein auto kauft braucht eben viel platz für familie oder hobby. wen genau willst du bestrafen?

Bestes Auto dieser Klasse: Honda Odyssey!

Wird nur leider nicht Österreich importiert. Hat auch keinen Sinn bei den Spritsteuern.

Kann man jetzt endlich in dieser verdam.... Kiste die zweite Situzreihe verschieben ???

Es gibt keine Sitzreihe nur zwei Sessel ;-)

hätt ich drei kinder

könnt ich mir so ein ding auch nicht leisten, so will ich mir nicht mal so ein ding leisten ;-)

Also, wenn ich einen Van haben will, dann kauf ich mir den Vater aller Vans in Europa: Renault Espace.
Dazu kommt noch, das Renault bei allen seinen Autos einen 5 Sterne NCAP Waertung hat.
Und wenn ich es kleiner haben will, dann halt Citroen C4 Picasso, den aktuellen natuerlich... der Vorgaenger war nicht wirklich das was man huebsch nennen kann.

Alle Espace Kunden die ich kenne würden sich keinen mehr kaufen. Der Freundliche in der Werkstatt wurde meist zum Familienmitglied.

die espace fahrer die ich kenne würden sich nichts anderes mehr kaufen. ob der freundliche wirklich freundlich ist wissen die nciht mal.

der espace ist ein geiles auto, keine frage... aber spätestens wenn sie der mechaniker freundlich beim namen grüsst wissen sie, dass er doch nicht nur vorteile hat.

drum sollten den auch nur Leute kaufen....

die ihn sich leisten können/müssen (Ust-Abschreibung, Platz, Luxus - in dieser Kombination und Reihenfolge) - und wenn sie lust haben, probieren Sie es zum Vergleich mit enem VITO oder T5, aber kommens hinterher net jammern - die sind in vergleichbarer Ausstattung (die es oft gar nicht gibt!) WEIT teuerer, haben auch Probleme und sind öfter in der Werksatt, mit blöderen Problemen - so gesehen relativiert sich das dann alles sehr sehr extrem -abr das können Sie nicht wissen, sie brauchen ja nur eine Babytransporter, wenn überhaupt.

a so a schiache tschesn

wieso auf seite 6 bei der bewertung unter (+) "us-styling" steht muss mir mal einer erklären.

weil das styling der japaner objektiv betrachtet schiach ist.

Wollen Sie etwas Verhunztes, kaufen Sie sich einen Japaner!

Garantiert ist Ihr gerade gekauftes Modell wieder nach 1 Jahr komplett aus der Mode.

Die haben einfach ihren Stil noch nicht gefunden.
Keine klare Linie, woran man das Fabrikat sofort erkennen könnte. (Kein Wiedererkennungsfaktor).

Die sehen nach einem Modellwechsel immer völlig anders aus. Mal darauf achten. :-D lol

Ihren Modegeschmack in allen Ehren, ...

aber im Gegensatz zu einem VW fährt ein Japaner nach einem Jahr halt immer noch problemlos.

Aber wenn Sie Ihre Freizeit gern in Autowerkstätten zubringen ... nur zu, über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten.

und wo ist der nachteil?
dafür schaut ein audi seit ungefähr zweitausend jahren immer gleich aus. richtig langweilig.

dagegen ist ja ein opel gut, die bringen wenigstens regelmäßig neue designs.

Wer wirklich Platz braucht ist mMn mit einem VW Bus besser dran. Grösser, aber nicht länger, und in zahllosen Ausführungen erhältlich. Etwas teurer allerdings.

mit T5 besser dran

Da bin ich ganz ihrer Meinung. Und wenn man den ganzen noblen Schnickschnack nicht braucht und sich den äußerst praktischen Multivan Startline kauft ist der auch wesentlich billiger. Um diesen Preis bekommt man den Startline sogar mit 4x4 und 174 PS. Das einzige sinnvolle Extra das beim Startline nicht angeboten wird ist die zweite Schiebetür.

der entsprechende viano ist nochmals um einiges billiger als der mv.

aber den startline 4x4 biturbo um 45.000 den musst du mir zeigen. :)

Diese VW Busse haben aber immer eins gemeinsam: Ihnen haftet ein Lieferwagen Image an. Daran ändert auch edles Bentley-Gestühl, erhältlich als Sonder-Option, nichts.

VW Busse hatten eigentlich immer eher Lifestile- statt Lieferwagenimage. Ausnahme ist vielleicht der T4, aber der T5 ist wieder recht gut gelungen.

und bei obig behandelten gefährt,

erwartet man immer, dass jemand mit schmerbauch, goldkettchen an den handgelenken sowie um den hals, einenknopfzuweitoffenem hawaihemd und sandalen mit rosa socken aussteigt.

Was ist das für ein Humbug?

Wahrscheinlich selbst T5 Fahrer?

Sowas würde ich mir nur kaufen, wenn ich Handwerker wäre oder Lernbehinderte zur Schule fahren müsste.
Genau dazu sind diese Kisten gut, bzw. sieht man sie so immer im Straßenbild.

Ein Multivan für 140. Tsd Euronen, ich glaub, die sind im Ar*** diese VW'ler!

Posting 1 bis 25 von 69
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.