Pühringer: "Trage Schwarz-Blau nicht mit"

19. Februar 2003, 15:28
23 Postings

Oberösterreichs Landeshauptmann kündigt Gegenstimme gegen Schwarz-Blau im ÖVP-Parteivorstand an

Wien - In einem Interview in der am Mittwoch erscheinenden Ausgabe des Nachrichtenmagazins "News" kündigt Oberösterreichs Landeshauptmann Josef Pühringer an, beim ÖVP-Bundesparteivorstand kommenden Donnerstag notfalls gegen Schwarz-Blau zu stimmen. Pühringer: "Ich würde Schwarz-Blau nicht mittragen. Entweder werde ich dagegen stimmen oder nicht mitstimmen. Das hat nichts mit Illoyalität gegenüber Wolfgang Schüssel zu tun."

Pühringer weiter: "Ich glaube, dass die Stabilität der FPÖ nicht gegeben ist. Wenn manche jetzt sagen "Knittefeld ist überall", ist das Unsinn. Das weise ich zurück."

Im "News"-Interview macht sich der oberösterreichische Landeshauptmann massiv für eine schwar-rote Koalition stark. Pühringer: "Scharz und Rot haben gemeinsam über 80 Prozent. Das ist ein Wählerauftrag für uns. Das müssen auch die Funktionäre so zur Kenntnis nehmen. (red)

Share if you care.