RCB begibt neue Aktienanleihe "Blue Chip Bond" mit Kapitalgarantie

19. Februar 2003, 12:08
posten

Bis acht Prozent jährlichen Kupon abhängig von Aktienkorb - Für volle Verzinsung darf keiner von 15 Blue Chips 40 Prozent unter Startwert fallen

Wien - Die RZB-Tochter Raiffeisen Centrobank (RCB) begibt mit dem "Blue Chip Bond" ein neues Garantieprodukt. Die Verzinsung der Aktienanleihe ist abhängig von der Entwicklung eines Korbs von 15 im paneuropäischen Blue-Chip-Index Stoxx-50 gelisteten Aktien. Fällt keiner der 15 Titel mehr als 40 Prozent gegenüber dem Startwert vom 4. März wird jährlich ein Kupon von 8 Prozent ausgezahlt. Notiert nur eine Aktie unter dieser Barriere, werden 6 Prozent Kupon ausbezahlt.

Sollte im schlechtesten Fall mehr als eine Aktie über 40 Prozent unter Startkurs fallen, wird immer noch ein garantierter Kupon von einem Prozent ausbezahlt. Auch der Kapitaleinsatz ist garantiert. Während der siebenjährigen Laufzeit kommt es zwar zu Kursschwankungen, zu Laufzeitende am 3. März 2010 wird aber 100 Prozent des Nominales getilgt.

Überprüfung erfolgt einmal jährlich

Die Überprüfung der Titel des zu Grunde liegenden Aktienkorbs erfolgt einmal jährlich. An einem Stichtag im Februar wird jährlich kontrolliert, ob eines der Papiere um mehr als 40 Prozent unter den Startwert gefallen ist. Im Aktienkorb finden sich so renommierte Werte wie Aventis, Deutsche Bank, E.ON, Royal Dutch oder Siemens. Sollte eine dieser Aktien - etwa wegen einer Übernahme - gestrichen werden, wird sie durch einen anderen Stoxx-Wert ersetzt.

Das Produkt ist für jene Anleger konzipiert, die nach den Kursturbulenzen der vergangenen Jahre keine dramatischen Kurseinbrüche mehr erwarten, aber auch keine sprunghafte Erholung. "Wir haben ein Produkt geschaffen, wo es nicht wichtig ist, dass sich die Märkte explosionsartig erholen", erklärte die RCB-Expertin Heike Arbter bei der Präsentation des Blue Chip Bond, "auch bei gleich bleibenden oder leicht fallenden Märkten hat man eine gute Rendite". Eine Simulation des Produkts mit historischen Kursen habe ergeben, dass bei einem Einstieg vor sieben Jahren trotz der Börsenturbulenzen in jedem Jahr der volle Kupon von acht Prozent ausgezahlt worden wäre.

Zeichnungsfrist 18. Februar bis 3. März

Der Blue Chip Bond liegt von 18. Februar bis 3. März mit einem Ausgabeaufschlag von 2 Prozent zur Zeichnung auf. Das börsenotierte Produkt ist als Daueremission konzipiert, d.h. auch nachher kann das Papier jederzeit über die Wiener Börse oder außerbörslich ge- und verkauft werden.

Die RCB stellt dabei außerbörslich jederzeit verbindliche An- und Verkaufskurse, die über die Homepage des Instituts abrufbar sind. Wenn die Aktienmärkte zulegen, wird das Papier dabei teurer, da die Wahrscheinlichkeit sinkt, dass ein Titel unter die 40 Prozent Barriere fällt. Vice versa sinkt der Kurs bei fallenden Börsen. Eine Managementgebühr wird nicht verrechnet.(APA)

Link

RCB

Share if you care.