AUA: Permanente Billigtarife

19. Februar 2003, 19:27
23 Postings

Ab 110 Euro nach Deutschland - Je früher die Buchung, desto billiger - Neugründung oder Beteiligung an Billig-Carrier vorerst ad acta gelegt

Wien - Die AUA startet gemeinsam mit der Lufthansa ab 24. Februar mit neuen Billigangeboten ab Österreich. Zum Auftakt gibt es alle Deutschland-Destinationen (Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, Nürnberg und Stuttgart) permanent ab 110 Euro (hin/retour, exklusive Gebühren).

London und Manchester sind ab 150 Euro und Dublin ab 190 Euro möglich. Pro Woche werden bis zu 15.000 Flugsessel zu Billigstpreisen angeboten. Je früher die Buchung erfolgt, desto größer ist die Chance auf einen besonders günstigen Flugtarif. Sind die variablen Kontingente ausgebucht, steigen die Preise je nach Kurzfristigkeit der Buchung. Die Angebote gelten täglich und sind außerdem unabhängig von der Aufenthaltsdauer.

Starke Billigflug-Nachfrage

Die AUA will damit weiterhin am wachsenden Marktsegment der Billigflug-Nachfrage partizipieren. AUA-Chef Vagn Sörensen will die bisherigen Angebote wie die wechselnden Wochenend-Preisspecials Click and Fly und E-Weekends damit weiter ausbauen. An die Gründung eines eigenen No-Frills-Carriers (wörtlich übersetzt "ohne Schnickschnack") oder die Beteiligung an einem bestehenden ist vorerst nicht gedacht.

"Wir werden unser Engagement im Billigflugsegment als Netzwerk-Airline weiterentwickeln und intensivieren. Damit verlassen wir nicht unser angestammtes Terrain", sagte Sörensen. Ab 24. Februar geht auch ein ausgeklügeltes elektronisches Steuerungssystem in Betrieb, das es ermöglicht, größere, bisher nicht voll ausgeschöpfte Sitzplatzkontingente auf bestehenden Flügen in verschiedene Destinationen und Verkehrsgebiete permanent nach Art eines No-Frills-Carriers anzubieten.

"Wir führen damit im Netzwerksegment eine permanente Billigflugschiene ein, und das bei unveränderter Service-und Anschlussqualität", betonte Marketingvorstand Josef Burger. Dazu gehört das Essen von Do & Co und Airest, aber auch die Meilengutschrift bei Miles & More. Gebucht werden kann sowohl im Reisebüro als auch via Internet. (cr, DER STANDARD, Printausgabe 20.2.2003)

Link

AUA

  • Die AUA will an der starken Billigflug-Nachfrage partizipieren.
    foto:aua

    Die AUA will an der starken Billigflug-Nachfrage partizipieren.

Share if you care.