Präsidentschaftswahlen in Armenien begonnen

19. Februar 2003, 09:24
posten

Amtsinhaber Kotscharjan rechnet nach letzten Umfragen mit einem Sieg im ersten Wahlgang

Eriwan - In der Kaukasus-Republik Armenien haben am Mittwoch die Präsidentenwahlen begonnen. Amtsinhaber Robert Kotscharjan rechnete nach letzten Umfragen mit einem Sieg im ersten Wahlgang. Kotscharjan gilt als gemäßigter Politiker, der sich um eine Aussöhnung mit Armeniens Nachbarstaaten bemüht.

Um die Stimmen der 2,3 Millionen Wahlberechtigten bewerben sich neun Kandidaten. Die Stimmabgabe wird von internationalen Beobachtern überwacht. Für die Gültigkeit der Wahlen ist keine Mindestbeteiligung vorgeschrieben.

Die Armenier, das älteste christliche Staatsvolk, stehen im Dauerkonflikt mit ihren moslemischen Nachbarn. Geschlossene Grenzen zur Türkei und Aserbaidschan sind ein wesentlicher Grund für die anhaltende wirtschaftliche Not im kleinsten Nachfolgestaat der Sowjetunion. Im Mittelpunkt des Konfliktes steht das Gebiet Berg-Karabach auf aserbaidschanischem Territorium, das Anfang der 1990er Jahre von armenischen Truppen eingenommen worden war. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der armenische Präsident Robert Kotscharjan

Share if you care.