Bush unbeeindruckt von Massenprotesten

18. Februar 2003, 17:41
23 Postings

Regierung nicht nach Umfang der Demonstrationen ausrichten

Washington - US-Präsident George W. Bush hat sich am Dienstag unbeeindruckt von den weltweiten Protesten gegen einen möglichen Irak-Krieg gezeigt. Ein Regierungschef könne seine Politik nicht nach dem Umfang von Demonstrationen ausrichten, sagte Bush. Vielmehr müsse er sich nach Sicherheitsaspekten richten.

"Demokratie ist eine schöne Sache, und dass die Menschen ihre Meinung sagen dürfen", erklärte Bush weiter. Der Krieg bleibe jedoch letztes Mittel. Das "Risiko, nichts zu tun", sei nach seiner Ansicht "eine viel schlechtere Option". Am Wochenende waren weltweit Millionen Menschen gegen einen drohenden Krieg auf die Straße gegangen. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.