Kein Fahrzeug ohne Mängel

18. Februar 2003, 17:03
1 Posting

Bei Schwerpunktkontrolle in Schwechat

Schwechat - Ein "erschreckendes Ergebnis" hat die jüngste technische Schwerpunktkontrolle der Bundespolizeidirektion (BPD) Schwechat in Zusammenarbeit mit dem Prüfzug der Niederösterreichischen Landesregierung gebracht: Laut Aussendung blieb kein einziges der 20 überprüften Fahrzeuge - davon drei Gefahrenguttransporte - unbeanstandet.

Insgesamt wurden 163 Mängel festgestellt, elf Mal auf Gefahr im Verzug entschieden. Nur zwei Fahrzeuge wiesen leichte technische Fehler auf, 17 Fahrzeuge wurden zu einer besonderen Prüfung bei der zuständigen Zulassungsbehörde beordert. Zwei Gefahrenguttransportern wurden die Kennzeichentafeln abgenommen.

Dieses alarmierende Resultat sei erzielt worden, obwohl bei der Schwerpunktaktion der Bremsprüfstand nicht zur Verfügung gestanden sei. Die Mängel reichten von defekten Reifen und Fahrwerken über nicht funktionierende Beleuchtung bis zu Überschreitungen des zulässigen Höchstgewichtes. Ein Lenker hatte keinen Führerschein. (APA)

Share if you care.