Santer will kein Präsidentenduo an der Spitze der EU

18. Februar 2003, 16:00
posten

Früherer EU-Kommissionspräsident will stattdessen "gemeinsame Außenpolitik"

Luxemburg - Der frühere EU-Kommissionspräsident Jacques Santer hat sich gegen den deutsch-französischen Vorschlag eines Präsidentenduos an der Spitze der Europäischen Union gewandt. Bei einem Pressegespräch mahnte Santer am Montagabend in Luxemburg, Europa müsse zu einer gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik finden und mit einer Stimme sprechen. Santer forderte, ein vom Europäischen Parlament bestätigter Kommissionspräsident solle Europa nach außen vertreten.

Die vom deutschen Bundeskanzler Gerhard Schröder und dem französischen Staatspräsidenten Jacques Chirac anvisierte Doppelspitze aus Kommissionspräsident und einem von den Staats- und Regierungschefs für mehrere Jahre gewählten Ratspräsidenten würde das einheitliche Auftreten erschweren, sagte Santer. Außerdem brauche man einen EU-Außenminister, weshalb die Ämter des Kommissars für Außenbeziehungen und des Hohen Vertreters für die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik (GASP) verschmelzen sollten. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Jaques Santer

Share if you care.