Nationalismus bei "Operacion Triunfo"

18. Februar 2003, 14:28
posten

Spanische Casting-Show wurde zum Politikum

Madrid - Am Freitag geht "Starmania" zu Ende, in Spanien hat das Pendant "Operacion Triunfo" bereits das zweite Finale erlebt: Ende Jänner wurde die Siegerin ermittelt, nun wurde entschieden, wer Spanien beim Eurovisions Song Contest vertreten soll. Diesmal gab es keine Überraschung: Mit 45 Prozent der Publikumsstimmen siegte die stimmkräftige Beth. Den eigentlichen Wettbewerb hatte allerdings nicht die Favoritin aus Katalonien gewonnen. Die Show am 27. Jänner endete überraschend mit dem Sieg der Baskin Ainhoa - was zahlreichen Basken missfiel.

Ainhoa hatte sich gegen Beth und den Andalusier Manuel Carrasco bei der bereits zweiten Auflage von "Operacion Triunfo" durchgesetzt. Im Anschluss daran kämpften die drei Finalisten zwei Wochen lang um die Gunst des Publikums, um am 24. Mai Spanien beim Song Contest in Riga repräsentieren zu dürfen. Doch vor allem die baskischen Nationalisten sahen es nicht gerne, dass eine Baskin Spanien vertreten könnte. Gerade von Anhängern der ETA-nahen Partei Herri Batasuna wurde dem "Operacion Triunfo" ausstrahlenden Staatsfernsehen Manipulation vorgeworfen.

Beruhigung

Die Regierung wolle, so die Kritiker, eine baskische Eurovision-Teilnehmerin, um die baskischen Nationalisten zu beschämen und das baskische mit dem spanischen Volk zu solidarisieren. Viele baskische und ETA-freundliche Nationalisten kämpfen für die Unabhängigkeit der nordspanischen Provinz und sehen Spanien als "Feindstaat" und "Besatzungsmacht" an. Sie sprachen sich sogar für eine eigene baskische Vertretung beim Song Contest aus, was indes im restlichen Spanien völlig ignoriert wird.

Mit dem Sieg der Katalanin scheinen nun die Gemüter beruhigt zu sein. Die etwas schüchterne Beth, eigentlich schon Favoritin des TV-Wettbewerbs, konnte sich nun doch durchsetzen. Und eines ist sicher: Mit ihren Rastalocken wird sie auf jeden Fall als die bisher "alternativste" Sängerin in die Geschichte der spanischen Song Contest-Vertreter eingehen.

(APA)

Share if you care.