Israel lockert Blockade von Palästinensergebieten

18. Februar 2003, 14:05
posten

Drei mutmaßliche Attentäterinnen festgenommen

Jerusalem/Bethlehem - Israel hat die vor einer Woche wegen Attentatsdrohungen verhängte vollständige Absperrung der palästinensischen Gebiete gelockert, wie ein Militärvertreter am Dienstag mitteilte. Den meisten Palästinensern bleibt allerdings der Zugang nach Israel verboten. Vor Beginn der zweiten Intifada vor fast zweieinhalb Jahren hatten noch mehr als 200.000 Palästinenser regelmäßig in Israel gearbeitet.

In der Nähe von Bethlehem im Westjordanland nahm die israelische Armee drei Frauen fest, die antiisraelische Anschläge vorbereitet haben sollen. Die Frauen im Alter von 16, 19 und 20 Jahren seien zusammen mit ihren Vätern in drei verschiedenen Ortschaften festgenommen worden. Sie hätten Selbstmordanschläge geplant, sagte ein Militärsprecher. Bis auf Jericho kontrolliert die israelische Armee alle großen Städte im Westjordanland. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Alltägliche Szene bei einem Checkpoint im Westjordanland

Share if you care.