Indien verlangt friedliche Lösung der Irak-Krise

18. Februar 2003, 13:10
1 Posting

Einseitige US-Aktion würde Vereinten Nationen untergraben

Neu Delhi - Indien hat eine friedliche Lösung der Irak-Krise verlangt und seinen Verbündeten USA vor einem Alleingang gewarnt. Eine einseitige US-Aktion würde die Vereinten Nationen untergraben, sagte der indische Regierungschef Atal Behari Vajpayee am Dienstag in Neu Delhi. Das berichtete die indische Nachrichtenagentur UNI. Einen Antrag der Kongresspartei von Oppositionsführerin Sonia Gandhi, eine Resolution gegen einen möglichen Irak-Krieg zu verabschieden, lehnte Vajpayee aber ab.

Indien ist seit drei Jahren ein "strategischer Partner" der USA. Beobachter sind der Ansicht, dass ein Alleingang der USA gegen den Irak Kräfte in Indien ermutigen würde, die einen Angriff gegen Pakistan fordern. Nach Terroranschlägen war ein Krieg zwischen den Atommächten im vergangenen Jahr vor allem durch internationalen Druck verhindert worden. Streitobjekt ist das geteilte Kaschmir. (APA/dpa)

Share if you care.