Ö1-Programmänderung anlässlich des Todes von Aleksander Tisma

18. Februar 2003, 12:41
posten

"Im Gespräch" am 20. Februar um 23.05 Uhr

Anlässlich des Todes des serbischen Schriftstellers Aleksandar Tisma am vergangenen Sonntag ändert Ö1 am Donnerstag (20. Februar) sein Programm. Um 23.05 Uhr steht die Wiederholung eines "Im Gespräch" an, das Peter Huemer 1997 mit Tisma geführt hat. Darin äußert sich der Autor über sein Werk und dessen späten weltweiten Erfolg, über seine zutiefst pessimistische Menschensicht und über die jugoslawische Tragödie, wie der ORF in einer Aussendung bekannt gab.

Der ungarische Schriftsteller György Konrad würdigte Tisma unterdessen als großen europäischen Romancier. In einem am Dienstag veröffentlichten Nachruf sagte Konrad, mit seiner erzählenden Prosa, "einer Literatur des versunkenen Jugoslawien", sei Tisma neben Danilo Kis "in die Gesellschaft der europäischen Klassiker des 20. Jahrhunderts eingereiht worden". Tisma sei ein interessierter, höflicher und zurückhaltender Mensch gewesen. "Gern weilte er im Ausland, wenn die Verrückten daheim noch verrückter geworden waren." Mit seiner reflektierenden Ironie habe man ihn oft auch "für eine Art Sonderling, einen geselligen Einsamen" gehalten. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.