EU-Kommission schlägt Amt gegen Straftaten im Internet vor

18. Februar 2003, 12:00
posten

Daten über Sicherheitsprobleme sammeln

Die EU-Kommission hat die Einrichtung eines Amtes für den Kampf gegen Straftaten im Internet vorgeschlagen. EU-Kommissar Erkki Liikanen erklärte, die Behörde solle erstmals auf europäischer Ebene Daten über Sicherheitsprobleme sammeln und sie analysieren.

Ziel sei es, ein gemeinsames hohes Sicherheitsniveau in allen EU-Staaten zu erreichen. Er verwies darauf, dass inzwischen 90 Prozent der europäischen Firmen eine Internet-Verbindung hätten und das auch 40 Prozent der Haushalte schon online seien.

Die Funktionsfähigkeit der Kommunikationsnetze betreffe jeden, erklärte, Liikanen. Bis zu einem Beschluss zur Gründung der Behörde können noch bis zu neun Monate vergehen. (APA/AP)

Share if you care.