Heiße Rennen mit flotten Modellautos

18. Februar 2003, 10:25
posten

"Big Scale Racing" mit 240 Computergegnern

Virtuelle Modelle von echten Nachbildungen wirklicher Autos liefern sich im Computerspiel "Big Scale Racing" erbitterte Rennduelle. Was sich auf den ersten Blick sehr kompliziert anhört, ist eine detailgetreue Simulation der RC-Racing-Szene, die ferngesteuerte Fahrzeuge im Maßstab von 1:5 über ihr Klubpisten rasen lässt.

Kampf

Bevor man am PC-Bildschirm gegen die insgesamt 240 computergesteuerten Gegner in "Big Scale Racing" antritt, sollte man zuerst ein ausgiebiges Training einlegen. Die Modellflitzer können über die Pfeiltasten der Tastatur oder auch mit Hilfe eines Joysticks gesteuert werden. Die Rennmaschinen reagieren sofort auf jeden Tastendruck.

Lenken

Wichtiger als Gas-Geben und Bremsen ist das richtige Lenkverhalten, zumal in der Einsteigerklasse die Beschleunigung eher langsam ist. An manchen Stellen darf man eine Kurve auch schon mal über die Wiese abkürzen, muss aber darauf achten, alle Check-Points in der richtigen Reihenfolge zu passieren.

Wer Runde um Runde den Geistfahrer der eigenen Bestleistung hinter sich lässt, darf das Training beenden und in die Pokalwettbewerbe einsteigen. Um sich nach und nach eine neue Wagenklasse zu erschließen, muss jeder Wettbewerb erfolgreich abgeschlossen werden. Insgesamt gibt es zehn verschieden getunte Wagentypen und sechs Clubstrecken, die sich alle in den Niederlanden befinden. Damit keine Langeweile aufkommt, können die Autos nach persönlichen Vorlieben verändert werden, und auf der Strecke gibt es sehr unterschiedliche Wetterbedingungen.

Vernetzt

Wie jede Rennsportsimulation steigt der Spielspaß, wenn man gegen richtige Gegner antritt. Zu zweit kann man sich Tastatur und Bildschirm teilen. Im Netzwerkmodus können bis zu acht Spieler gegeneinander antreten.

Mit einem Preis von 24,99 Euro bleibt das von der niederländischen Firma BumbleBeast entwickelte und von Ascaron vertriebene "Big Scale Racing" im unteren Bereich. Bei einer schnellen Internet-Verbindung kann man sich bei Ascaron auch eine 30 MB große Demo-Version herunterladen.

Mindestanforderungen

Die Systemvoraussetzungen halten sich in Grenzen - verlangt werden Windows (ab 98), eine 3D-Grafikkarte mit mindestens 8 MB, ein Prozessor ab 233 MHZ, 64 MB RAM und 650 MB auf der Festplatte. Wer "Big Scale Racing" auch in höherer Auflösung spielen will, sollte allerdings einen etwas schnelleren Prozessor und mehr Arbeitsspeicher zur Verfügung haben. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.