Bonner CDU-Chef zurückgetreten

18. Februar 2003, 08:49
posten

Helmut Hergarten soll schwarze Parteikassen unterhalten haben - Staatsanwaltschaft ermittelt

Bonn - Der Bonner CDU-Chef Helmut Hergarten ist nach Angaben seiner Partei am Montag zurückgetreten. Die Staatsanwaltschaft wirft der CDU vor, im Kommunalwahlkampf 1999 schwarze Kassen aus verdeckten Parteispenden unterhalten zu haben, was die Partei jedoch bislang zurückgewiesen hat.

Staatsanwaltschaft und Polizei hatten am Montag vergangener Woche mehrere Stunden lang das Büro und die Privaträume Hergartens und die Räume des CDU-Kreisverbandes Bonn und der Stadtratsfraktion durchsucht. Die Ermittler vermuten, dass Parteispenden aus dem Jahr 1999 in Höhe von insgesamt 120.000 Mark (etwa 60.000 Euro) nicht korrekt im Rechenschaftsbericht ausgewiesen sind. (APA/AP)

Share if you care.