Chirac lehnt eine zweite UNO-Resolution zum Irak ab

17. Februar 2003, 18:45
4 Postings

Kein Krieg, während die Waffeninspektionen weitergehen - 87 Prozent der Franzosen gegen bewaffnete Intervention

Brüssel - Der französische Präsident Jacques Chirac hat angekündigt, dass sein Land im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen eine zweite UNO-Resolution zum Irak als unnötig ablehnen werde. Chirac sagte am Montag in Brüssel, eine weitere Resolution des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen zur Legitimierung des Kriegs sei nicht nötig, während die Waffeninspektionen weitergingen.

Die internationale Gemeinschaft bemühe sich durch die Inspektionen weiterhin um eine friedliche Abrüstung des Iraks. "Wir sind der Auffassung, dass Krieg immer, immer die schlechteste Lösung ist", sagte Chirac vor Beginn des EU-Sondergipfels. "Das ist unsere Position, die uns dazu führt, dass es nicht nötig ist, heute eine zweite Resolution zu haben, der sich Frankreich nur entgegenstellen könnte." Die USA und Großbritannien, die auf eine schnelle Entscheidung über einen Krieg gegen den Irak drängen, arbeiten nach eigenen Angaben am Entwurf einer weitere Resolution.

87 Prozent gegen bewaffnete Intervention

Knapp neun Zehntel der Franzosen (87 Prozent) sind gegen eine bewaffnete Intervention im Irak und 85 Prozent begrüßen die Haltung des französischen Präsidenten Jacques Chirac (UMP) in der Frage. Dies ergibt eine am Montag von der Tageszeitung "Le Figaro" veröffentlichte IPSOS-Umfrage. Nur elf Prozent (gegen 16 Prozent Anfang Jänner) befürworten eine Intervention. Zwei Prozent äußerten sich nicht.

Nur 17 Prozent der Befragten befürworteten eine Beteiligung Frankreichs an einer vom UNO-Sicherheitsrat genehmigten Militärintervention. 47 Prozent befürworten in dem Fall eine logistische Unterstützung, 33 Prozent wollen, dass sich Frankreich jeder Intervention enthalte, drei Prozent haben keine Meinung in der Frage.

Sollten die USA beschließen, ohne UNO-Mandat den Irak anzugreifen, so sprechen sich laut Umfrage nur 4 Prozent für eine französische Beteiligung und 33 Prozent für eine logistische Unterstützung aus. 71 Prozent (gegen 21 Prozent Anfang Jänner) sind dafür, dass Frankreich im UNO-Sicherheitsrat sein Vetorecht verwendet, um einen Irak-Krieg zu vermeiden, falls nicht Beweise dafür aufgefunden werden, dass Bagdad Massenvernichtungswaffen besitzt. Für die Umfrage wurden am 15. Februar 939 erwachsene Franzosen telefonisch befragt. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Jacques Chirac: "Krieg ist immer die schlechteste Lösung"

Share if you care.