Katzav ruft zu Regierung der "nationalen Einheit" auf

17. Februar 2003, 18:20
7 Postings

Erste Sitzung des israelischen Parlaments nach der Wahl

Jerusalem - Knapp drei Wochen nach der israelischen Parlamentswahl sind die Abgeordneten der 16. Knesset am Montag zu ihrer ersten Sitzung zusammengekommen. Staatspräsident Moshe Katzav rief die Parteien erneut zur Bildung einer Regierung der "nationalen Einheit" aus Arbeitspartei und Likud-Partei auf. Als Alterspräsident des Parlaments verurteilte der frühere Außenminister Shimon Peres von der Arbeitspartei die "weltweite Bedrohung durch den Terrorismus". Der 79-Jährige sprach sich für einen Militäreinsatz gegen den Irak aus. Die 120 Abgeordneten wurden vereidigt.

Die Likud-Partei von Ministerpräsident Ariel Scharon hatte bei der Wahl am 28. Jänner einen deutlichen Sieg davongetragen. Am 10. Februar nahm Scharon offiziell Gespräche zur Regierungsbildung auf. Die Arbeitspartei, zweitgrößte Fraktion in der Knesset, lehnte ein Angebot zur Regierungsbeteiligung bisher ab. Der Regierungschef hat insgesamt 28 Tage, um eine Koalition aufzustellen. Diese Frist kann noch einmal um 14 Tage verlängert werden. (APA)

Share if you care.