Idyllen auf Leinwand

19. Februar 2003, 18:36
posten

Antiquitätenmesse im Wiener Künstlerhaus vom 22. Februar bis zum 2. März

Wien - Als zeitlicher Gegenpol zur Herbstmesse im Palais Ferstel/Harrach richtet der Verband österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler ab Samstag zum siebenten Mal seine Messe im Wiener Künstlerhaus aus. Die Palette reicht vom antiken Eisentresor (bei Figl/St.Pölten) über Keramik - etwa einen seltenen Fayence-Krug, Gmunden um 1820, bei Seppmann, bis hin zu filigranem Art-déco-Schmuck. Letzteren führt das Schweizer "ART Kabinett" im Programm, etwa eine Brosche in Korbform mit Edelsteinobst.

Neben Skulpturen besteht das Gros des Ausgestellten in Malerei, vor allem die hierzulande beliebte Kunst des 19. Jahrhunderts, der Jahrhundertwende und der Zwischenkriegszeit. Die Galerie Stallburg zeigt mit einem Bild Olga Wisinger-Florians eine Dorfidylle von früher. Szaal präsentiert ein in etwa vergleichbares, auf einer Ungarn-Studienreise 1883 entstandenes Sommerliches Gehöft von Theodor von Hörmann, einem Maler, der wegen seiner Darstellung der "wirklichen Wirklichkeit" von Künstlern wie Gustav Klimt geschätzt wurde.

Beim Wiener Kunsthandel Widder, der heuer übrigens erstmalig bei der Salzburger Residenz-Messe zu Ostern teilnimmt, wartet eine Allegorische Szene von Georg Merkel aus 1920 um 25.500 Euro auf den neuen Besitzer. Das Dorotheum verkaufte im November des Vorjahre einige Merkels um denselben Preis. Von Broncia Koller-Pinell besitzt Hieke/Wien ein Stillleben mit Astern (12.000 €), der künstlerisch bedeutendere frühere Sitzende weibliche Akt aus dem Jahr 1907, Öl auf Karton, kommt auf 35.000 €. Sonderschauen werden bestritten mit den Malern Claus Pack, Heribert Mader und Franz Wlcek. (DER STANDARD, Printausgabe, 20.2.2003)

Von Doris Krumpl

Service

Wiener Künstlerhaus, Karlsplatz 5, 1010 Wien,

22. 2.-2. 3., tägl. von 11-19 Uhr, Eintritt 10 EURO. Info-Telefon: 0664/301 59 40

  • Beim Kunsthandel Widder, Wien, wartet eine "Allegorische Szene" von Georg Merkel (1920) um 25.500 Euro auf den neuen Besitzer.
    foto: kunsthandel widder

    Beim Kunsthandel Widder, Wien, wartet eine "Allegorische Szene" von Georg Merkel (1920) um 25.500 Euro auf den neuen Besitzer.

Share if you care.