Türke überlebte in zwanzig Meter tiefen Brunnen

17. Februar 2003, 18:02
posten

Sieben Tage lang hatte er Erde gegessen und Regenwasser getrunken

Istanbul - Nach einem Sturz in einen zwanzig Meter tiefen Brunnen hat ein Türke in Istanbul eine Woche auf dem Grund des Schachtes ausharren müssen, bis zufällig Rettung kam. Kinder waren auf den Verunglückten aufmerksam geworden, als sie neben dem Brunnen eine Tasche entdeckten.

Eine Woche zuvor hatte der 27-jährige auf dem Brunnenrand sitzend Alkohol getrunken und war dabei in den trockenen Schacht gefallen. Den Sturz habe er ohne Knochenbrüche überstanden, berichtete die Zeitung "Radikal" am Montag. Um sich am Leben zu erhalten, habe Ahmet Cipli Erde gegessen und Regenwasser getrunken. (APA/dpa)

Share if you care.