Gütertransport unter der Erde

17. Februar 2003, 18:59
posten

Nordrhein-Westfalen legt unterirdische Teststrecke für Verkehr in Ballungsräumen an

Bochum - CargoCap, ein Konzept zur unterirdischen Güterbeförderung, wird vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert. Das neue System, das in Ballungsräumen für eine Erleichterung des Gütertransports auf der Straße entwickelt wurde, hat den Verkehrsausschuss im Landtag überzeugt. Die Errichtung einer Modellstrecke für CargoCap ist geplant.

15 Wissenschaftler haben am Verbundprojekt CargoCap an der Ruhr-Universität dieses neuartige Hightech-Transportsystem entwickelt, das unterirdisch auf schienengeführten Güterwaggons, so genannte Caps, eine Transport-Geschwindigkeit von 36 km/h erlaubt. Mehrere Caps sind zeitgleich in kurzen Abständen unterwegs und stellen so die reibungslose Versorgung rund um die Uhr sicher. In Tunnels, die einen Durchmesser von 1,60 Meter haben und in einer geschlossenen Bauweise errichtet werden können, sollen die Caps, die jeweils zwei Euro-Paletten hintereinander geladen haben, durch den Untergrund fahren. Am Ziel schleusen sich ein oder mehrere Caps selbständig in die Station zum automatischen Be- und Entladen.

Der Antrieb der Wagen erfolgt mittels Elektromotoren, die ohne Getriebe arbeiten. "Die Abstandsüberwachung zwischen den Caps erfolgt radargestützt, so dass ein automatisches Ein- und Ausfädeln ohne Einbußen der Geschwindigkeit möglich ist", erklärt Dietrich Stein, Leiter des Projektteams. "Vom Stau chronisch bedrohte Straßen wie etwa die Verbindung zwischen Duisburg und Dortmund könnten durch das System vom Güterverkehr entlastet werden", schätzt Stein. Der Wissenschaftler ist mit seinem Team der Ansicht, dass 80 Prozent der Stückgüter durch dieses flaschenpostähnliche Transportsystem befördert werden könnten. "Optimal eignet sich CargoCap für Gütertransporte in Ballungsräumen im Nah- und Regionalverkehrsbereich bis 150 Kilometer", so der Spezialist. Die Forscher planen die Errichtung einer Modellstrecke im Maßstab 1:2. (pte)

Share if you care.