Bitte fleißiger bewerben!

18. Februar 2003, 10:38
posten

Placido Domingo: Deutschsprachige SängerInnen sind nicht schlechter, aber sie bewerben sich nicht - Tenor initiierte vor 10 Jahren Operalia- Gesangswettbewerb

Konstanz/Paris - Der Tenor Placido Domingo hat junge Sänger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz dazu ermuntert, sich mehr an internationalen Gesangswettbewerben zu beteiligen. Im Blick auf den weltweit ausgeschriebenen Operalia-Gesangswettbewerb sagte der spanische Musiker in einem Gespräch in Paris: "Die jungen deutschen Künstler sind keine schlechteren Sänger, sie bewerben sich aber nicht so oft bei Gesangswettbewerben wie ihre Kollegen aus dem Ausland." Nach Angaben von Domingo nehmen derzeit vor allem junge Sänger und Sängerinnen aus osteuropäischen Staaten an vielen internationalen Gesangswettbewerben teil.

Sänger aus Russland, China, Korea, Lateinamerika, Italien und Spanien gaben beim Wettbewerb bisher den Ton an

Der von Domingo vor zehn Jahren initiierte Operalia- Gesangswettbewerb findet vom 14. bis zum 23. Juli im "Drei-Länder-Eck des Bodensees" in Friedrichshafen, Bregenz und St. Gallen statt. Zur Abschlussgala treffen sich die Preisträger mit Domingo am 26. Juli auf der Insel Mainau. Dabei wird auch Domingo singen. Der Spanier hofft, dass dann auch deutschsprachige Nachwuchssänger mitwirken. Bei den bisherigen Operalia-Wettbewerben in Mexiko, Madrid, Tokio, Los Angeles und Paris war kein junger Sänger aus diesen drei Ländern ausgezeichnet worden. Dagegen gaben junge Sänger aus Russland, China, Korea, Lateinamerika, Italien und Spanien den Ton an.

Ausschlaggebend für den Galaabend des Wettbewerbs auf der Insel Mainau war für Domingo die Tatsache, dass ihm die Europäische Kulturstiftung mit Sitz in Basel den Europäischen Kulturpreis 2003 am 24. Juli auf der Insel Mainau verleihen wird. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Placido Domingo ermunter deutsche SängerInnen zur Wettbewerbsteilnahme

Share if you care.