London will keinen Termin für zweite UN-Resolution nennen

17. Februar 2003, 13:48
2 Postings

Madrid von Verwicklung des Irak in den internationalen Terrorismus überzeugt

London/Madrid/Athen - Der britische Außenminister Jack Straw hat sich geweigert, einen konkreten Zeitpunkt für die Einbringung einer zweiten UN-Resolution zu verkünden. "Ich werde keinen Termin dafür nennen, bis wann wir die Inhalte einer zweiten Resolution diskutieren oder einbringen", sagte Straw am Montag dem britischen Rundfunksender BBC. Entscheidend sei, dass die UN-Resolution 1441 von jedem einzelnem Staats- oder Regierungschef der EU- und der NATO-Länder gebilligt worden sei. "Falls die Autorität der Vereinten Nationen und der Weltgemeinschaft etwas bedeuten soll, ist entscheidend, dass wir das durchbringen." Nach einem Bericht der "New York Times" vom Wochenende wollen die USA und Großbritannien bereits am Dienstag einen zweiten Resolutionsentwurf im UN-Sicherheitsrat einbringen.

Die spanische Regierung bekräftigte unterdessen ihre Überzeugung, dass es Verbindungen zwischen der irakischen Führung und dem internationalen Terrorismus gebe. Eine solche Verbindung sei klar, sagte Außenministerin Ana Palacio der Tageszeitung "El Pais". Die Ministerin widersprach damit ihrem französischem Kollegen Dominique de Villepin, der am Freitag in der UN-Sicherheitsratssitzung eine Verbindung zwischen dem Irak und dem Terrornetzwerk El Kaida abgestritten hatte. Es sei möglich, dass den spanischen Behörden "vollständigere" Informationen als den französischen vorlägen, sagte Palacio. "Charles de Gaulle" in US-Basis auf Kreta

Frankreichs einziger Flugzeugträger, die "Charles de Gaulle", ist am Montag in den US-Marinestützpunkt Souda auf Kreta eingelaufen. Ein Militär-Attache der französischen Botschaft in Athen erklärte, der Flugzeugträger werde an Manövern teilnehmen. Die Anwesenheit des Kriegsschiffes habe nichts mit irgendwelchen Kriegsvorbereitungen gegen den Irak zu tun. Die "Charles de Gaulle" kann bis zu 40 Kampfflugzeuge sowie einige Hubschrauber aufnehmen. (APA/Reuters)

Share if you care.